© 2016 by TNGS - Thomas-Nast-Grundschule

Englisch

Die Thomas-Nast-Grundschule bietet neben dem zweisprachigen Unterricht (deutsch-französisch) ab dem ersten Jahr auch Englisch als Fremdsprache an. Da die Begegnung mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen heute fester Bestandteil kindlicher Alltagserfahrungen ist, versucht der Fremdsprachenunterricht diese interkulturellen Erfahrungen aufzugreifen und auszubauen. Für den Englischunterricht in der Grundschule sieht der rheinland-pfälzische Rahmenplan vor, den Kindern eine offene und tolerante Haltung fremden Kulturen gegenüber zu vermitteln sowie Interesse an der fremden Sprache zu wecken. Durch diese Auseinandersetzung wird Fremdes vertraut, Weltoffenheit gefördert und früh ein Beitrag zum Erwerb interkultureller Handlungskompetenz geleistet. Die Kinder erfahren außerdem, dass das Verfügen über fremdsprachliche Mittel einen Zugang zu Menschen anderer Kultur und Herkunft schaffen kann.

Um diese Ziele optimal verfolgen zu können und positive Lernerfahrungen für alle Kinder zu ermöglichen, ist es von großer Wichtigkeit, dass der Unterricht kindorientiert, spielerisch und bewertungsfrei gestaltet wird.

So wird die englische Sprache zunächst überwiegend mündlich und spielerisch übermittelt und durch viel Anschauungsmaterial unterstützt. Der große Stellenwert der Mündlichkeit macht es erforderlich, dass bereits bekanntes regelmäßig wieder aufgegriffen, vertieft und erweitert wird. Hierzu eignen sich besonders Lieder, Reime und Rituale gut.
 
Neben der sprachlichen Auseinandersetzung  mit der fremden Sprache wird auch versucht, authentisches Lernen zu fördern. Dies geschieht in erster Linie durch den Einsatz von Realien in Form von landestypischen Kinderbüchern, Lebensmittel usw., oder auch durch die nähere Betrachtung von Festen und Bräuchen des jeweiligen Kulturkreises. Des Weiteren wird darauf Wert gelegt, dass bei Schulfesten immer auch fremdsprachliche Beiträge Einzug in das Programm finden.